Syrien: Ein verdeckter Stellvertreter-Guerrilla-Krieg der USA/NATO/Saudis

Veröffentlicht: September 3, 2012 in BRD, German, NATO, Politik, SYRIENKRIEG
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

(see English version here: Syria- An undercover Proxy-Guerrilla-war of USA/NATO/Saudis?
https://08oo.wordpress.com/2012/05/30/key-reasons-and-powers-behind-the-attack-on-syria/ )

Hallo,

Ich fange mal hinten, mit den „anerkannten“, angeblich „seriösen“ Medien“ an, weil viele sich kein eigenes Urteil bzw. Quellen-Kompetenz zutrauen. Videos mit Beweis-Charakter gibt es genügend hier. Wer schnell verstehen will lesen den Text, wer die Beweise will sehe sich die Videos bzw. weitere verlinkte Quellen an:

 9. seltene Ausrutscher der ARD-Propaganda zu Syrien:

– Scholl-Latour über Syrien im Deutschlandfunk: „Was im Moment stattfindet, ist eine völlig falsche Darstellung der Situation“:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1699056/

– Orient-Experte in Bayern2, köstlich: der BR-Moderator will  den Nahost-Experten auf BR-Linie bringen – erfolglos: http://www.youtube.com/watch?v=ZU1_7rCUUwk

 
 Ehem. US 4-Sterne-General und US Präsidentschaftkandidat Wesley Clark berichtet direkt von seinem Besuch im US Verteidigungsministerium (Pentagon) 2001- Dieser Krieg der USA war schon lange geplant und ist nur einer aus einer langen Liste von Umstürzen und Kriegen gegen ehemalige Freundesländer der UdSSR:

 1.USA Kriegsplan gegen Syrien und Entfachen des Bürgerkrieges durch NATO-Länder:

Genauer: USA plante Kriege gegen ehemalige Partnerländer der UdSSR („soviet client states“), da keine Reaktion von Seiten Russlands erwartet wird.
e.g. Irak, Syria, Libyen, Somalia, Lebanon, Sudan, Iran (actually also Yugoslavia 1999 did belong to this list):

Der Begriff „soviet client states“ (sowjetische Kunden-Staaten) ist interessant: Sie waren Kunden für Waffen der UdSSR – nicht der US Rüstungsindustrie !

Weitere Zeugen für die Anzettelung des Bürgerkriegs in Syrien durch NATO-Länder und Saudi-Arabien und Katar:
Willy Wimmer (CDU), Sicherheitsfachmann der Kohl-Regierung und OSZE-Experte über Kriegsanzettelung der USA; Frankreich, UK: Saudi, Katar:

Zitat: „…es ist ja beileibe kein Geheimniss, daß am Anfang dieser tragischen Entwicklung in Syrien französische und britische Kräfte stehen die das Feuer erst  mit entfacht haben.“ und weiter: „…Kräfte die in anderen Ländern Bürgerkriege anzetteln.“ „Sowohl Paris als auch London sind in den Anfang des Syrischen Bürgerkrieges tief verstrickt und noch tiefer verwickelt. (…) wie beide Länder es auch im Fall von Libyen gemacht haben“ „Das ist etwas, das nach meinem Dafürhalten am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Folgen haben müßte.“

Ebenso der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas in einem Interview mit dem Fernsehsender LCP:
Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor.
” Ich war zwei Jahre vor dem Beginn der Gewaltausbrüche in Syrien wegen anderer Unterredungen in England. Während meines Aufenthaltes dort traf ich mich mit britischen Spitzenbeamten, die mir gegenüber äusserten, dass man sich darauf vorbereite, etwas in Syrien zu unternehmen.”

“Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor. Dieser Vorgang geht weit zurück. Alles war vorbereitet, vorausberechnet und geplant …“:

http://cooptv.wordpress.com/2013/06/16/frankreich-ehemaliger-ausenminister-dumas-krieg-gegen-syrien-von-langer-hand-geplant/

2.Friedliche Demonstranten? Nein – bewaffnete Terrorgruppen seit Beginn:

Gute Schilderung der Vorgänge in Syrien –

Auszüge aus der Ansprache des christlichen Paters Hanna Ghoneim aus Damaskus, die dieser am 15. März 2013 im Wiener Stephansdom gehalten hat. Wer diese gelesen hat, ahnt, warum in unseren Medien darüber der Mantel des Schweigens gebreitet wurde.

Christen in Syrien wurden bislang nicht wegen ihres Glaubens verfolgt: weder vom Staat noch von ihren islamischen Mitbürgern. Im Gegenteil! Diese bemühten sich stets, sie als wertvolle Kulturträger zu behalten. Die Christen in Syrien leben nicht als Minderheit sondern sind seit den frühesten tagen des Christentums, seit den Tagen der Bekehrung des Apostels Paulus in Damaskus, ein unabdingbarer Teil der Gesellschaft und zutiefst in ihr verwurzelt.

Syrien lebt heute in großer Angst vor heimtückischen, zerstörerischen Plänen, die im Westen – besonders in den USA, Großbritannien und Frankreich – geschmiedet werden und durch die Türkei, Nordlibanon, Jordanien sowie Irak durchgeführt und von Saudi Arabien und Katar finanziert werden. Das Ziel ist nicht, Syrien zur Schaffung einer Demokratie zu verhelfen und das Volk von einem Diktator zu befreien, wie die allermeisten Weltmedien oberflächlich bericht. Nein! Der Plan ist, das Land in ein Chaos zu stürzen. Das langfristige Ziel ist es, Syrien in islamische Emirate wahabitischer Prägung aufzuteilen.

Über westliche Großmächte schockiert

Syrien erlebt seit zwei Jahren eine vom Menschen ausgelöste Katastrophe. Alles deutet darauf hin, dass islamische Extremisten, die sogenannten Salafisten aus der ganzen Welt, die Macht für sich alleine beanspruchen und so das syrische Volk der Scharia unterwerfen wollen. Was wir Syrer nicht nachvollziehen können und uns schockiert, ist, dass dieses verwerfliche Vorhaben von westlichen Weltmächten – unter dem Vorwand der Menschenrechte und Demokratisierung! – sogar unterstützt wird. Erst jetzt sickert allmählich in der hiesigen Medienberichterstattung durch, dass westliche Staaten die Rebellen mit Waffen unterstützen. Mit diesen Waffen wird nicht wirklich die offizielle Armee bekämpft, die noch über ein großes Waffenarsenal verfügt. In erster Linie werden schutzlose und unbewaffnete Zivilisten getötet. Viele junge und ältere Menschen haben sich inzwischen dem Militär angeschlossen, um Waffen zu erhalten und ihre Häuser vor den Rebellen zu verteidigen. …

Was in Syrien passiert, ist für uns Syrer unfassbar. Menschen werden von Rebellen getötet, entführt und gefoltert, von ihren Wohnungen vertrieben, ihre Häuser werden ausgeraubt, sie werden erpresst, Frauen vergewaltigt und Kinder missbraucht. Vielerorts werden Bombenanschläge verübt, Massaker finden statt, Häuser werden nach Bombenanschlägen geplündert und verwüstet. Ausländische Rebellen dringen im Namen des Islam in die Häuser der Zivilisten ein mit der Begründung: Sie möchten das Land von der Diktaturmacht befreien. Die Bewohner bekommen Angst und fliehen Hals über Kopf in einen sicheren Ort. […] Wer gegen die sogenannte „Freie Armee“ der Rebellen ist, wird kurzerhand von ihnen hingerichtet, enthauptet oder erschossen. Solche Gräueltaten, die tagtäglich vorkommen, werden dann per Video von den Rebellen selber aufgenommen und im Internet triumphierend präsentiert. …

mehr und Quelle:  http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=858&Itemid=1

3.US-organisierte Revolutionen auf Bestellung:

Die „bunten“ Revolutionen der CIA

Auch die Pussy Riots sind ein OPTPOR Projekt und weiß genau wie sexy Frauen dienlich sein können.

4.Der Syrienkrieg ist ein USA-Stellvertreter-Guerilla-Krieg mit seit Jahrzehnten herangezüchteten und in verdeckten und offenen NATO-Kriegen eingesetzten Jihadi-Kämpfern:

Die USA hat ja zugegebenermaßen die extremistischen Islamisten vom pakistanischen Geheimdienst heranzüchten lassen, um sie gegen das kommunistische Afghanistan zu schicken und später gegen die sie unterstützenden sowjetischen Militärs.

Siehe auch Hillary Clinton : We created Al-Qaeda

Die heute proklamierte Gegnerschaft zu Al Qaida soll vertuschen, dass man immer noch weiter mit ihnen arbeitet und auch nach Afghanistan noch mit ihnen gearbeitet hat:  in Bosnien,  im Kosovo, Tschetschenien, Sudan, Libyen und nun in Syrien. Auch nach Mali wurden sie geschickt, um den Franzosen einen Grund zum Besetzen des Landes zu liefern, sowie die Einwohner davon zu überzeugen, dass es bessser ist die Französische Besatzung zu tolerieren, als von islamischen Extremisten geköpft zu werden.

Details zur Schaffung der Al Qaeda / Al CIAda durch die USA: http://principiis-obsta.blogspot.se/2010/10/zur-analyse-der-anschlage-am-119-von.html

Schlüsselauszug daraus:
„Die Vereinigten Staaten gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, die mit gewaltverherrlichenden Bildern und militanten islamistischen Sprüchen gespickt waren. … Die Fibeln, die den Dschihad (den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen) priesen und mit Zeichnungen von Gewehren, Geschossen, Soldaten und Sprengkörpern illustriert waren, haben seitdem den Lehrplan des afghanischen Schulsystems bestimmt. Sogar die Taliban verwendeten die in den USA gedruckten Bücher.“ [Washington Post, 23. März 2002]
„Die CIA bezahlte Anzeigen, die in Zeitungen und Rundbriefen auf der ganzen Welt veröffentlicht wurden und (junge kampffähige Männer) dazu aufforderten und motivierten, sich dem islamischen Dschihad anzuschließen.“ [Pervez Hoodbhoy in Peace Research, 1. Mai 2005]

islamischen Dschihad in den USA entwickelt USmade Taliban factory and Saudis

Die Methode: Chaos und Hass  und Aufstand „gegen den brutalen Diktator“ erzeugen
Die USA sollen Death Squads geschickt haben, die wahllos auf alle schossen, um Unruhe und durch Tote Demonstranten Hass gegen Assad zu erzeugen. Die arabischen Diktatormedien wie Al Jazeera &Co. sowie ein Ein-Mann-Büro in London verbreiten soolche Lügen, um alles Assad oder der Syrischen Armee in die Schuhe zu schieben.

Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the "brutal" Syrian Government

Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the „brutal“ Syrian Government

Wer denkt dass unsere US-Freunde und deren lächelnde Super-Sympathen so was nicht machen, lasse sich am besten durch original US Army-Manuals über „unkonventionelle Kriegsführung“ (unconventional warfare) eines Besseren belehren:

USA-Masche zur „unkonventionellen Kriegsführung“:
source: Special Forces Unconventional Warfare
Training Circular No. 18-01, US Army John F. Kennedy Special Warfare Center and School
Übersetzt:
„Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen.“

oder:. 1.1 Die Absicht der Unkonventionellen Kriegsführung der USA ist es, die politischen, militärischen, wirtschaftlichen und psychologischen Schwachstellen einer feindliche Macht, durch den Aufbau von und die Erhaltung von Widerstandskämpfern auszunutzen, um strategische Ziele der USA zu erreichen“.
Quelle:  http://info.publicintelligence.net/USArmy-UW.pdf

 

Ein bischen Geschichtsfälschung gehört natürlich auch dazu:  Während alle Medien so tun als hätte die UdSSR Afghanistan besetzt und nicht etwa die kommunistische Regierung in Afghanistan gegen die von den USA aufgebauten und bewaffneten Taliban/Al Qaida beschützen wollen, sagte der Sicherheitsberater des US-Präsidenten Carter,Zbigniew Brzezinski, in einem interview   http://www.globalresearch.ca/articles/BRZ110A.html  in der franz.Zeitung Le Nouvel Observateur, Paris, 15-21 January 1998 :

„…, secretly guarded until now, is completely otherwise Indeed, it was July 3, 1979 that President Carter signed the first directive for secret aid to the opponents of the pro-Soviet regime in Kabul. And that very day, I wrote a note to the president in which I explained to him that in my opinion this aid was going to induce a Soviet military intervention.     That secret operation was an excellent idea. It had the effect of drawing the Russians into the Afghan trap and (…) giving to the USSR its Vietnam war.

5.Assad ein Diktator? NEIN – riesige Mehrheiten für Assad, Mega-Pro-Assad-Demos überall:



Laut einer Umfrage seiner Feinde, der arabischen Diktator-Liga, hatte Assad 55 Prozent der Stimmen ! Das schafft nicht mal die CSU in Bayern ! Heute nach bald zwei Jahren Terror der NATO-/Saudi-/Qatari-Söldner, sollen viel merh ihn unterstützen, das keiner diese Kriminellen Söldner und Extrem-Islamisten an der Macht sehen will und nur Assad als Garant eines friedlichen Zusammenlebens in einem multi-ethnischen, multi-religiösen Staat sehen. Die Islamisten haben nichtz nuir Christen, sondern aich andere Moslems angegriffen, getötet oder vertrieben und Kirchen zerstört.

6.der reale „brutale Diktator“ und seine Frau – die Begierde der Islamischen Köpfeabschneider:

Präsident Assad – Interview – Leben und Sterben in Syrien 11.11.12 Engl. RT + deutsche UT



7. Beispiele von Medienfälschungen – es gibt tausende!
Das Prinzip ist einfach: Man töte Assad-Anhänger oder zeige getötete eigene Kämpfer und sagt: „Assad war’s“):

Das Houla-Massaker an knapp Hundert Kindern und Assad-Anhängern, von den Rebellen als Armee-Massaker verkauft
http://medien-luegen.blogspot.de/2012/02/beispiele-der-manipulation-gegen-syrien.html
Oder: „eine von Assad-Schergen Geköpfte, Gefolterte, Vergewaltigte“ 18-Jährige spricht in syrischen TV:
http://www.youtube.com/watch?v=g_i8MlEwK0U

Leitende Journalisten verlassen das zum Kriegspropagandasender verkommene Al Jazeera (2Min-Video von RT):

Was syrische Bürger auf der Straße von BBC-Reportern halten (köstlich!):

Fake-Report –  Wie „verzweifelte Hilferufe“ an die NATO im „tötlichen Kampf“ mit „Assads Schergen“ in unsere Fernsehzimmer gebracht werden – an einem ruhigen entspannten Abend in Syrien:

Video-Inhalt: Während des Wartens auf die Live-Schaltung in die laufende Sendung gibt Korrespondent Signalabsprachen für Leute die Kriegsgeballere starten sollen bei Live-Schaltung. Und tatsächlich, nach 5Minute, auf sein Signal hin geht das große „dramatische Kriegsgetümmel“ los und man bedauert ihn fast, so echt bringt er dieses Theater rüber.

Die Tagesschau- Halfaya und die Lügen der Opposition über eine “Bäckerei” und tote “Zivilisten”

Wie so oft hat die Tagesschau-Redaktion die Lügen der Tante-Emma -Opposition übernommen…Es hat sich weder um eine Bäckerei gehandelt noch um eine Brotwarteschlange wie diverse Oppositions-Propagandisten behaupten.
http://urs1798.wordpress.com/2012/12/23/die-tagesschau-halfaya-und-die-lugen-der-opposition-uber-eine-backerei-und-tote-zivilisten-syrien-syria/

8. Die angeblichen Freiheitskämpfer:
Frauen und Kinder können getötet werden laut Hassprediger, der der „Free Syrian Army“ religiösen Rat gibt.

„Women and Children can be killed“ (Free Syrian Army Hatemonger claims) (03/2012) Cleric advise

Syria Hula Massacre, a CIA Death Squad False Flag Attack http://www.youtube.com/watch?v=zQM0TBsVkcU

Vater versteigert in Saudi-Arabien für 600.000$ seinen Sohn als Selbstmord-Bomber für den Einsatz in BABA AMR in Homs, Syrien: http://www.youtube.com/watch?v=DuGhi-WlBEU gelöscht – neu: watch?v=CcywcdZnyNw  watch?v=EktowweKxfg IN ARABIC WITH ENGL. sUBS:watch?v=aXgQSKxnY3U

Youtube user „kosovasunimuslim“ schrieb:

„Auf zum Jihad Moslems ! Assad wird stürzen, die Freiheitskämpfer werden mehr – denn Mujahedin aus dem Irak, der Türkei u.a. Ländern ziehen nach Syrien.  Wir werden Assad und seine Faru töten“  (englisches Original: Go to JIHAD in Syria ya Muslims – ASAD will fall  „FREEDOM FIGHTERS are growing – because Muhajids from IRak Turkey and other places are going there – We will kill Assad and his wife .“)

Das Leid der Bevölkerung bräuchte ein eigenes Kapitel

aber da die Website schon jetzt so langsam läd, nur diesen extremem Fall:

Vergewaltigung und Greueltat an einer jungen Christin in #Qusair #Syrien #Syria

Der Kommandant des Battallions “Jabhat al-Nusra” in Qnuasir hat Mariam ergriffen, sie geheiratet und vergewaltigt. Danach hat er sie verstoßen. Am nächsten Tag wurde das Mädchen zu einer islamischen Hochzeit mit einem anderen Soldaten gezwungen. Auch der hat sie vergewaltigt und dann verstoßen. Die selbe Dynamik hat sich 2 Wochen lang wiederholt; Mariam wurde von 15 verschiedenen Männern vergewaltigt.

Geheime NATO-Waffenlieferungen:
NATO caught sending 150 Tons of Weapons to Al-Qaeda and Terrorist Extremists in Syria. http://www.youtube.com/watch?v=odz-QvB-gOQ

Modernste US anti-tank waffen für syrische Terroristen: http://www.debka.com/article/22017  (ebenso thermobarische Schulterwaffen und Stinger Luftabwehrraketen)

Französische Spezialeinheiten in Syrien gefangengenommen – Russia Today berichtet aus Homs

80 000 ausländische Söldner in Syrien:
http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/215298-80-000-ausl%C3%A4ndische-s%C3%B6ldner-in-syrien

A report by the UN says that rebel fighters have come from 29 countries, and are overwhelmingly Sunnis
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/foreign-fighters-fuel-the-sectarian-flames-in-syria-8427986.html

Libanesische Journalistin Yummna Fawwaz entkam knapp ihrer Hinrichtung, weil sie türkische Militärs in Syrien entdeckte, die Waffen lieferten. Ihr Tod war bereits von der „Freien Syrischen Armee“ (FSA) gemeldet worden. Glücklicherweise ist sie in die Türkei entführt worden und nur ihre Filmaufnahmen wurden gelöscht. Wegen der Zensur für die westeuropäische und arabische Bevölkerung, die seit ca. 1 Jahr kein syrisches Fernsehen mehr sehen darf seit Syrien von den Satelliten abgeschaltet wurde, war das unproblematisch, da die Westmedien ja darüber nicht berichten.
in Englisch:
Waffen“Journalist Almost Assasinated for Exposing Turkey Delivering Weapons to Syrian Insurgents“
by SyrianGirlpartisan http://www.youtube.com/watch?v=hvujjlIJdek

und das:

Wer das Mainsteam-Weltbild vom US-Feind Al Qaida glaubt, bedenke, dass die USA diese Jihadisten gegründet und bewaffnet haben, um die von der später durch die UdSSR unterstützten kommunistischen Regierung in Afghanistan zu stürzen – ebenso waren sie verdeckte Partner im Krieg gegen Jugoslawien(Bosnien/Kosovo)

Die USA nutzt und steuert die islamischen Extremisten mit Hilfe der saudischen u.a. arabischen Diktaturen:

Ex-CIA Mitarbeiter: Hirntoter Westen will Jihadis in Libyen an die Macht bringen. (siehe bei 5:00min) officer: Braindead West wants Jihadists to rule Libya:

Französischer Verteidigungsexperte:
Bei min. 3:50: Die USA haben mit den Jihadis ein geheimes Abkommen: „Ihr bekommt die Sharia und wir kriegen das Öl.“ USA they „have a secret agreement with the Jihadists: YOU GET THE SHARIA AND WE GET THE OIL“

globalresearch.ca reporter aus Libyen:
Bei min. 13:20 Leute von der libyschen Übergangsregierung sagten mir, es war die USA, die die Al Qaida mitbrachte. Libyer mögenn keine Islamisten, aber die USA will sie und steuert sie.“ NTC people told me, it was the USA who brought in Al Qaida. Libyans do not want the islamists, but the US wants them and is controlling them.

FAZIT:

 In Syrien betreibt die USA/NATO offenbar einen Proxy-Guerillakrieg, US Army-Jargon: „Unconventional Warfare“, der geführt wird mit über die Türkei u.a. Grenländern eingeschleusten Jihadis, Söldnern und einigen islamischen Extremisten, die die AlJazeera-Lügen geglaubt haben und sich von den false-flag Aktionen haben täuschen und zu Hass aufstacheln lassen.

Für nichtöffentliche Kommentare bitte folgendes Kontaktformular benutzen:

Kommentare
  1. 08oo sagt:

    Für die laufenden neuen NachrIchten empfehle ich http://www.net-news-global.net

  2. 08oo sagt:

    Sehr interessantes ergänzendes Interview mit Dr. Andreas v. Bülow
    – Zur Lage im Mittleren Osten:

  3. 08oo sagt:

    Ergänzung zur Medienmanipulationsmethoden generell (ohne direkten Syrienbezug):
    10 Strategien die Gesellschaft völlig zu manipulieren – Gedankenkontrolle

  4. 08oo sagt:

    Ich schlage einern interessanten Artikel in Englisch vor:
    “Authors and Producers Behind the Blueprint for the Syrian Drama”
    http://www.strategic-culture.org/news/2012/08/17/authors-and-producers-behind-the-blueprint-syrian-drama.html

  5. Ellen sagt:

    Es gibt ein neueres Interview mit Syriens Präsident Assad in Englisch mit deutschen Untertiteln:

    Präsident Assad – Interview – Leben und Sterben in Syrien 11.11.12 engl. mit deutschen UT:

    http://www.youtube.com/watch?v=946w6UjsCCk oder:http://youtu.be/946w6UjsCCk

  6. 08oo sagt:

    22.11.2012, 14:28 [NRhZ]
    Türkei interveniert in Nordsyrien
    Abid Xelil, Vorsitzender des kurdischen Volksrates, in Serêkanî umgebracht. Bei der Ermordung von Abid Xelil handelte es sich offenbar um eine gezielte Tötung. Xelil galt in Serêkanî als die Symbolfigur für Völkerverständigung. Doch dieses harmonische Zusammenleben der Völker soll offenbar unterbunden werden, damit es sich nicht als Lösungsmodell durchsetzen kann. Dagegen wird offenbar versucht, einen Krieg zwischen AraberInnen und KurdInnen anzustacheln. Diese Angriffe gehen von der Türkei aus, die damit gegen internationales Recht verstößt.

    mehr:
    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18449

  7. 08oo sagt:

    detailiertere Infos von einem Blogbetreiber, der schon viele Erfahrungen mit Al Qaida u.a. NATO-Proxy-Guerrillas hat – auch vom Krieg der NATO gegen Libyen. Wer in Details gehen möchte und ein „Gefühl“ für die Lage und Methoden, der sollte sich diesen Blog anschauen. In der Regel werden auch viele Video-Clips von bei uns zensierten oder unterrepresentierten Quellen der Region gezeigt.

    23.11.2012 1:25 [urs1798-Barbara]
    Leben in den belagerten Dörfern im Norden Aleppos
    Eine Reportage des libanesischen Senders Almayadeen zeigt zwei Kleinstädte 20km nördlich von Aleppo, die mit ihren 60 000 Einwohnern und 400 Arbeitern von der Welt abgeschnitten sind, da sie von allen Seiten durch die FSA-Milizen belagert werden

  8. 08oo sagt:

    Schlacht um Syrien – Reportage von der Front
    Bericht eines Filmteams vom russischen Staatsfernsehens

  9. 08oo sagt:

    Syrien: Massaker unter falscher Flagge
    und SYSTEMATISCHER BETRUG in den Medien.

  10. 08oo sagt:

    Empfehlung: Ein guter Artikel bei http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2012/11/syrien-offener-krieg-unter-ausschlu-der.html

    Syrien: Offener Krieg unter Ausschluß der Weltöffentlichkeit

    Wie wir berichteten ist auf direkten Befehl der USA in Doha ein Oppositionsrat gebildet worden. Eine völlig undemokratische Prozedur ohne Wahl oder irgendwelche normalen Umstände. Die Mitglieder wurden von der NATO festgelegt. Clinton hatte einfach erklärt, der alte SNC sei keine Vertretung mehr. … Die Teilnehmer der Doha-Meetings wurden buchstäblich in einen Raum gesperrt. Ihnen wurde von den Kataris schlankweg erklärt, sie würden erst raus gelassen wenn der „Rat“ gebildet wäre, wie Anwesende berichten.

    NATO erkennt Mörderpuppen an
    Kinderkram, eine solche Ludentruppe als Regierung anzuerkennen. Wie düster, starrsinnig, arrogant, peinlich und lächerlich zugleich von Großbritannien und Frankreich. Die ehemaligen Kolonialmächte der Region. Genau die beiden waren es, die auch die Killer des NTC in Bengasi/Libyen besuchten und anerkannten.

  11. 08oo sagt:

    Während die NATO-Medien gerade die anonyme Meldung von frisch gefüllten Chemiewaffen in die Welt setzen, deren Einsatz gegen die NATO-Häuserkampftruppen nicht als sinnvolle Alternative anstatt des Granatbeschusses gesehen wird, sondern als berechtigter Grund Syrien anzugreifen, bekommt durch diese Meldung die nicht verbreitet wird in den Medien der NATO-Staaten Brisanz:

    Türkei liefert Waffen-Chemikalien an NATO-Rebellen in Syrien. Video zeigt Rebellen mit tötlichen Tests an zwei Hasen.
    Englisches Original
    Turkey is delivering weapon chemicals to the NATO-rebels in Syria !
    http://www.syria-tribune.com/e/index.php/by-syria-tribune/58-chem-weapons-in-Syria

    NATO-rebel fighters already are testing chemical weapons in Syria. Chemicals come from theTurkish supplier TEKKIM.

    Turkish weapon delivery and Turkih troops in Syria is not new – see:
    „Journalist Almost Assasinated for Exposing Turkey Delivering Weapons to Syrian Insurgents“
    by SyrianGirlpartisan http://www.youtube.com/watch?v=hvujjlIJdek

    P.S. Für updates empfehle ich: http://www.net-news-global.net als browser-Startseite einzurichten oder einen rss-reader zu benutzen.

  12. 08oo sagt:

    ‚Über 10,000 Militante kämpfen in Syrien‘
    Nov 28, 2012

    Ein politischer Analyst sagte, dass die kürzlich veröffentlichte Liste von getöteten ausländischen Terroristen in Damascus nur die „Spitze des Eisbergs“reports darstellt und es Berichte von über 10.000 Kämpfern in Syrien gibt, meldet das iranische Press TV.

    Am Dienstag veröffentlichte die syrische Zeitung Al Watan die Namen von 142 Kämpfern aus 18 Ländern, die während Kämpfen gegen die syrische Armee getötet wurden. Die Liste enthält 47 Saudis, 24 Libyer, 10 Tunesier, 11 Afghanen, neun Ägypter, sechs Kataris, fünf Libanesen, fünf Türken und weitere aus dem Tschad, Tschetchenien und Aserbaijan.

    Englisches Original-Interview:

  13. Obama hat die Webseite von Globalresearch.ca lahmlegen lassen. Als ich die Artikel auf den PC sichern wollte, die ich noch auf dem Smartphone sah udn jetzt sehe, waren sie schon weg. Kein Wunder – das waren die Titel der Artikel:
    Ggf. hat es jemand anders schon gespeicher und wieder in s Netz gestellt, eine Suchen nach diesen Titeln bringt es ggf. zum Vorschein falls CIA &Co nicht schneller ist – also speichern und neu verbreiten !
    Die Artikel von Globalresearch.ca:
    :
    The Syria Crisis: The unspoken truth.
    Over 700 Articles and reports.

    Syrian rebels admit being behind Chemical weapons attack

    Media truth and Sabotage online

    Threats directed against the Global research Website

    The Syrian conflict: The lies of our government and corporate media.

    The forbidden Truth: The U.S. is Channeling Chemical Weapons to Al Qaeda in Syria. Obama is a liar and Terrorist. (Aug.31.2013)

    Terrorism with a „Human face“: The history of America’s Death Squads, (Aug. 26.2013)

    John Kerry on Syria: The absurdity of Certainty. Is Washington behind the Chemical Weapons Attacks? (Aug. 31, 2013) by Sorayaa Sepahpour-Ulrich

    A war ion Syria, Prelude to a world War III Scenario? by Prof. Michel Chossudovsky Aug. 31.2013

    Who really is behind the Syrian Chemical Attacks? by Tyler Durden Aug. 31. 2013

    The Lie of „Limited“War Against Syria.
    by Shamus Cooke, Aug. 31.2013

    Commit a watr crime to cover a war crime? Phoney Syria Poison Gas Story Planted by Mossad iun tzhe Western Media
    by William Bowels Aug. 28.2013

    Chemical Weapons in Syria:Media lies and Propaganda
    by Michel Collon

    In Deutsch wurde bei www-net-news-global.net folgendes gemeldet:

    Aufmarsch gegen Assad
    Eskalation statt Untersuchungen: USA bereiten nach Meldungen über Giftgasangriffe Aggression gegen Syrien vor

    4:08 [Rationalgalerie]
    BILD WILL KRIEG – Über den Hirntod deutscher Redakteure

    Als Ende Mai dieses Jahres türkische Zeitungen über den Fund von Giftgas in den Provinzen Adan und Mersia berichteten, konnte man in den deutschen Medien darüber nichts erfahren. Die türkische Polizei hatte bei Razzien gegen Anhänger der Al-Nusra Front – dem syrischen Zweig der Al-Quaida – zwei Kilo Sarin gefunden.

    20:09 [Parteibuch]
    Anna News mit der Kamera in einer Giftküche von Terroristen in Jobar
    Ein russisches Nachrichtenteam von Anna News hat mit der Kamera eine Giftküche von Terroristen besucht, die in einem Tunnel in Jobar entdeckt worden war, den die syrische Armee am Samstag von Terroristen erobert hatte. Nun ist das Video online.
    Zum Thema:
    [antikrieg.TV] VIDEO: Rebellen in Syrien setzen chemische Kampfstoffe ein

  14. […] Syrien: Ein verdeckter Stellvertreter-Guerrilla-Krieg der USA/NATO/Saudis […]

thanks for your comment !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s