Archiv für die Kategorie ‘NATO’

The Chaos In Iraq Is By DESIGN.

Advertisements

Assad-Interview + noch ne Medienmanipulation

Arcadians Blog

am 01.06.2013 auf The Information Space

Übersetzung: Steven Black

Liebe Leute, Baschar al Assad ist zu bewundern, mit welcher Nonchalance er mit den Fragen umgeht. Dieser Kerl hat sein Bewusstsein durch die Krise gestärkt, was jeder beim lesen entdecken kann. Und er ist ein sehr kluger Kopf, der nicht so schnell ein X für ein U ansieht ..

Unsere Ösi BILDZeitung(KRONE) titelte heute:

2013-06-01 14.53.20<- der Mann hat NICHTS dergleichen gesagt!  Wie ihr euch gleich selbst überzeugen könnt. Aber daß kennen wir eh schon, aus dem Kontext reißen ist beliebt ..

PS.: Die Ansprache zu Beginn ist fürs TV Publikum gedacht. Das Video selbst ist ganz am Ende eingebettet.

image

Übersetzung von Steven Black:

Al-Manar: Im Namen Allah, des Mitleidsvollen, des Barmherzigen. Assalamu Alaikum. Das Blutvergießen in Syrien geht unvermindert weiter. Das ist die einzige Konstante, über die es wenig Unstimmigkeit zwischen denjenigen gibt, die gegenüber dem syrischen Staat loyal sind, und…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.471 weitere Wörter

Der Server des britischen Militär-Dienstleisters BRITAM ist gehackt worden. Megabytes von geheimen internen Dateien des Unternehmens wurden für die Öffentlichkeit freigegeben.

Das Voltaire Netzwerk veröffentlichte als wichtigstes und gerade hochaktuelles Geheimnis, das in einer E-mail geschickt wurde:


Phil

Wir haben ein neues Angebot. Es geht wieder um Syrien. Die Kataris schlagen ein attraktives Angebot vor und schwören, dass die Idee von Washington abgesegnet ist.

Wir müssen einen chemischen Kampfstoff sowjetischer Herkunft nach Homs liefern. Es ist eine sowjetische Gasgranate aus Libyen, die denen der Syrer ähnlich sein sollte.

Sie wollen, dass wir unsere ukrainischen Mitarbeiter, die Russisch sprechen einsetzen und eine Videoaufzeichnung machen.

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, es ist eine gute Idee, aber die Summen die vorgeschlagen werden sind enorm. Ihre Meinung?

Mit freundlichen Grüßen David

Leider bleibt etwas unklar wie und was das Video „der Russen“ zeigen sollte.

Meine Erinnerung an das von den Moslems gefakte sog. „Brotschlangenmassaker“ vonSarajewo, holt eine alte eindrucksvoll gemachte Szene hervor: Der Kameramann zoomt auf den toten Mann auf dem Boden, unter dem eine Blutlache rinnt, dann zieht die Kamera vom Boden nach Oben – es folgt ein kaum merklicher Schnitt – auf einen serbischen Soldaten neben einer Kanone, die laut Moderator in den Hügeln über Sarajewo stehen. Er behauptet nicht mal, dass es die Serben waren, aber das ist auch nicht nötig, die emotionale Hass-Aufladung in der Blutlache wurde direkt auf die Serben abgeleitet – ein rein emotionaler, gut durchdachter und geschnittner Vorgang, der jeden kritischen Verstand ausschaltet.

Sie werden uns also sicher in unsere Fernseher mit sprachloser Betroffenheit die vom Gas zerfressenen Gesichter der Kinder zeigen, dann zu der gefundenen sowjetischen Gasgranate schwenken, zu der uns ein russischer Militärexperte bestätigt, dass dies eine sowjetische Granate sei, wie sie die syrische Armee hat. Und nichts davon wird gelogen sein, denn die Kinder werden wirklich tot sein und die Gasgranaten sind auch echt.

Aber das war dann auch schon alles was nicht gelogen sein wird.


Image

 

Some highlights (excerpts) from an article with this title, with I regard as one of the few articles of substantial importance during the last and next ten years:

 

„The NATO countries subscribed to a plan to pour $4.1b annually into the 228,000-strong Afghan Army over the coming decade or longer, with a third of the funds coming from the US. There has to be a serious explanation behind the generosity ….“

 

„The truth is that the game played out in Afghanistan revolves around more than just geopolitical or any legitimate economic interests. Its economic dimension involves a purely criminal component related to the drug business and to oil. Peter Dale Scott wrote in his “Drugs, Oil, and War: The United States in Afghanistan, Colombia, and Indochina”: “Drug networks are important factors in the politics of every continent. The United States returns repeatedly to the posture of fighting wars in areas of petroleum reserves with the aid of drug-trafficking allies – drug proxies – with which it has a penchant to become involved”.

 

The reality is that the main groups of drug dealers in the country are the militant groups which act as partners of the government forces, that is, of Washington’s allies. Moreover, the groups in Columbia are descendants of the CIA-created terrorist formations originally invented to fight the local left. In other words, in Columbia and Afghanistan, Washington is currently fighting against the forces it unleashed.

 

The writings by P. Scott – and also by D. Ganser – vividly expose NATO as a drug-trafficking and terrorist organization in the guise of an alliance of peacekeepers. The views found therein apply entirely to the world of today. The fact that the four Central Asian republics were invited to the NATO summit in Chicago fits with the wider strategy of creating drug trade zones in the proximity of energy transit routes and of allowing the drug mafia to handle the political situations in the respective regions. The key drug-trafficking roots which start from Afghanistan traverse Tajikistan, Kyrgyzstan, Uzbekistan, and Kazakhstan, further stretching to Russia.

 

„. Swiss researcher D. Ganser supplied evidence in “NATO’s Secret Armies. Operation Gladio and Terrorism in Western Europe” that the first secret armies supposed to engage in terrorist activities were formed and took to action in West Europe immediately following World War II. On admission to NATO, European leaders had to sign secret protocols obliging their governments to guarantee the countries‘ pro-Western orientation by any means and regardless of the preferences of the electorate.

The drug activities of the US – and the US-led NATO – are tightly linked with the NATO expansion and the creation of US military bases in the protectorates established along the drug-trafficking and pipeline routes.“

 

The US never waged a war on drugs, but always fought the war in which drugs served as a weapon. As long as NATO continues to exist, drug cropping and trade will be booming around the world. Industrial-scale production of opiates was completely absent in Afghanistan prior to the advent of the international coalition in 2001. As for the Chicago summit, it has to be understood that the US and NATO will never in the full sense of the word leave Afghanistan.

Source:

http://www.strategic-culture.org/news/2012/05/26/nato-drug-escapades-as-seen-in-wake-chicago-summit.html

 

ImageImageImageImageImage

(see English version here: Syria- An undercover Proxy-Guerrilla-war of USA/NATO/Saudis?
https://08oo.wordpress.com/2012/05/30/key-reasons-and-powers-behind-the-attack-on-syria/ )

Hallo,

Ich fange mal hinten, mit den „anerkannten“, angeblich „seriösen“ Medien“ an, weil viele sich kein eigenes Urteil bzw. Quellen-Kompetenz zutrauen. Videos mit Beweis-Charakter gibt es genügend hier. Wer schnell verstehen will lesen den Text, wer die Beweise will sehe sich die Videos bzw. weitere verlinkte Quellen an:

 9. seltene Ausrutscher der ARD-Propaganda zu Syrien:

– Scholl-Latour über Syrien im Deutschlandfunk: „Was im Moment stattfindet, ist eine völlig falsche Darstellung der Situation“:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1699056/

– Orient-Experte in Bayern2, köstlich: der BR-Moderator will  den Nahost-Experten auf BR-Linie bringen – erfolglos: http://www.youtube.com/watch?v=ZU1_7rCUUwk

 
 Ehem. US 4-Sterne-General und US Präsidentschaftkandidat Wesley Clark berichtet direkt von seinem Besuch im US Verteidigungsministerium (Pentagon) 2001- Dieser Krieg der USA war schon lange geplant und ist nur einer aus einer langen Liste von Umstürzen und Kriegen gegen ehemalige Freundesländer der UdSSR:

 1.USA Kriegsplan gegen Syrien und Entfachen des Bürgerkrieges durch NATO-Länder:

Genauer: USA plante Kriege gegen ehemalige Partnerländer der UdSSR („soviet client states“), da keine Reaktion von Seiten Russlands erwartet wird.
e.g. Irak, Syria, Libyen, Somalia, Lebanon, Sudan, Iran (actually also Yugoslavia 1999 did belong to this list):

Der Begriff „soviet client states“ (sowjetische Kunden-Staaten) ist interessant: Sie waren Kunden für Waffen der UdSSR – nicht der US Rüstungsindustrie !

Weitere Zeugen für die Anzettelung des Bürgerkriegs in Syrien durch NATO-Länder und Saudi-Arabien und Katar:
Willy Wimmer (CDU), Sicherheitsfachmann der Kohl-Regierung und OSZE-Experte über Kriegsanzettelung der USA; Frankreich, UK: Saudi, Katar:

Zitat: „…es ist ja beileibe kein Geheimniss, daß am Anfang dieser tragischen Entwicklung in Syrien französische und britische Kräfte stehen die das Feuer erst  mit entfacht haben.“ und weiter: „…Kräfte die in anderen Ländern Bürgerkriege anzetteln.“ „Sowohl Paris als auch London sind in den Anfang des Syrischen Bürgerkrieges tief verstrickt und noch tiefer verwickelt. (…) wie beide Länder es auch im Fall von Libyen gemacht haben“ „Das ist etwas, das nach meinem Dafürhalten am Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag Folgen haben müßte.“

Ebenso der ehemalige französische Außenminister Roland Dumas in einem Interview mit dem Fernsehsender LCP:
Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor.
” Ich war zwei Jahre vor dem Beginn der Gewaltausbrüche in Syrien wegen anderer Unterredungen in England. Während meines Aufenthaltes dort traf ich mich mit britischen Spitzenbeamten, die mir gegenüber äusserten, dass man sich darauf vorbereite, etwas in Syrien zu unternehmen.”

“Großbritannien bereitete die Organisation einer Invasion von Rebellen in Syrien vor. Dieser Vorgang geht weit zurück. Alles war vorbereitet, vorausberechnet und geplant …“:

http://cooptv.wordpress.com/2013/06/16/frankreich-ehemaliger-ausenminister-dumas-krieg-gegen-syrien-von-langer-hand-geplant/

2.Friedliche Demonstranten? Nein – bewaffnete Terrorgruppen seit Beginn:

Gute Schilderung der Vorgänge in Syrien –

Auszüge aus der Ansprache des christlichen Paters Hanna Ghoneim aus Damaskus, die dieser am 15. März 2013 im Wiener Stephansdom gehalten hat. Wer diese gelesen hat, ahnt, warum in unseren Medien darüber der Mantel des Schweigens gebreitet wurde.

Christen in Syrien wurden bislang nicht wegen ihres Glaubens verfolgt: weder vom Staat noch von ihren islamischen Mitbürgern. Im Gegenteil! Diese bemühten sich stets, sie als wertvolle Kulturträger zu behalten. Die Christen in Syrien leben nicht als Minderheit sondern sind seit den frühesten tagen des Christentums, seit den Tagen der Bekehrung des Apostels Paulus in Damaskus, ein unabdingbarer Teil der Gesellschaft und zutiefst in ihr verwurzelt.

Syrien lebt heute in großer Angst vor heimtückischen, zerstörerischen Plänen, die im Westen – besonders in den USA, Großbritannien und Frankreich – geschmiedet werden und durch die Türkei, Nordlibanon, Jordanien sowie Irak durchgeführt und von Saudi Arabien und Katar finanziert werden. Das Ziel ist nicht, Syrien zur Schaffung einer Demokratie zu verhelfen und das Volk von einem Diktator zu befreien, wie die allermeisten Weltmedien oberflächlich bericht. Nein! Der Plan ist, das Land in ein Chaos zu stürzen. Das langfristige Ziel ist es, Syrien in islamische Emirate wahabitischer Prägung aufzuteilen.

Über westliche Großmächte schockiert

Syrien erlebt seit zwei Jahren eine vom Menschen ausgelöste Katastrophe. Alles deutet darauf hin, dass islamische Extremisten, die sogenannten Salafisten aus der ganzen Welt, die Macht für sich alleine beanspruchen und so das syrische Volk der Scharia unterwerfen wollen. Was wir Syrer nicht nachvollziehen können und uns schockiert, ist, dass dieses verwerfliche Vorhaben von westlichen Weltmächten – unter dem Vorwand der Menschenrechte und Demokratisierung! – sogar unterstützt wird. Erst jetzt sickert allmählich in der hiesigen Medienberichterstattung durch, dass westliche Staaten die Rebellen mit Waffen unterstützen. Mit diesen Waffen wird nicht wirklich die offizielle Armee bekämpft, die noch über ein großes Waffenarsenal verfügt. In erster Linie werden schutzlose und unbewaffnete Zivilisten getötet. Viele junge und ältere Menschen haben sich inzwischen dem Militär angeschlossen, um Waffen zu erhalten und ihre Häuser vor den Rebellen zu verteidigen. …

Was in Syrien passiert, ist für uns Syrer unfassbar. Menschen werden von Rebellen getötet, entführt und gefoltert, von ihren Wohnungen vertrieben, ihre Häuser werden ausgeraubt, sie werden erpresst, Frauen vergewaltigt und Kinder missbraucht. Vielerorts werden Bombenanschläge verübt, Massaker finden statt, Häuser werden nach Bombenanschlägen geplündert und verwüstet. Ausländische Rebellen dringen im Namen des Islam in die Häuser der Zivilisten ein mit der Begründung: Sie möchten das Land von der Diktaturmacht befreien. Die Bewohner bekommen Angst und fliehen Hals über Kopf in einen sicheren Ort. […] Wer gegen die sogenannte „Freie Armee“ der Rebellen ist, wird kurzerhand von ihnen hingerichtet, enthauptet oder erschossen. Solche Gräueltaten, die tagtäglich vorkommen, werden dann per Video von den Rebellen selber aufgenommen und im Internet triumphierend präsentiert. …

mehr und Quelle:  http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_content&task=view&id=858&Itemid=1

3.US-organisierte Revolutionen auf Bestellung:

Die „bunten“ Revolutionen der CIA

Auch die Pussy Riots sind ein OPTPOR Projekt und weiß genau wie sexy Frauen dienlich sein können.

4.Der Syrienkrieg ist ein USA-Stellvertreter-Guerilla-Krieg mit seit Jahrzehnten herangezüchteten und in verdeckten und offenen NATO-Kriegen eingesetzten Jihadi-Kämpfern:

Die USA hat ja zugegebenermaßen die extremistischen Islamisten vom pakistanischen Geheimdienst heranzüchten lassen, um sie gegen das kommunistische Afghanistan zu schicken und später gegen die sie unterstützenden sowjetischen Militärs.

Siehe auch Hillary Clinton : We created Al-Qaeda

Die heute proklamierte Gegnerschaft zu Al Qaida soll vertuschen, dass man immer noch weiter mit ihnen arbeitet und auch nach Afghanistan noch mit ihnen gearbeitet hat:  in Bosnien,  im Kosovo, Tschetschenien, Sudan, Libyen und nun in Syrien. Auch nach Mali wurden sie geschickt, um den Franzosen einen Grund zum Besetzen des Landes zu liefern, sowie die Einwohner davon zu überzeugen, dass es bessser ist die Französische Besatzung zu tolerieren, als von islamischen Extremisten geköpft zu werden.

Details zur Schaffung der Al Qaeda / Al CIAda durch die USA: http://principiis-obsta.blogspot.se/2010/10/zur-analyse-der-anschlage-am-119-von.html

Schlüsselauszug daraus:
„Die Vereinigten Staaten gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, die mit gewaltverherrlichenden Bildern und militanten islamistischen Sprüchen gespickt waren. … Die Fibeln, die den Dschihad (den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen) priesen und mit Zeichnungen von Gewehren, Geschossen, Soldaten und Sprengkörpern illustriert waren, haben seitdem den Lehrplan des afghanischen Schulsystems bestimmt. Sogar die Taliban verwendeten die in den USA gedruckten Bücher.“ [Washington Post, 23. März 2002]
„Die CIA bezahlte Anzeigen, die in Zeitungen und Rundbriefen auf der ganzen Welt veröffentlicht wurden und (junge kampffähige Männer) dazu aufforderten und motivierten, sich dem islamischen Dschihad anzuschließen.“ [Pervez Hoodbhoy in Peace Research, 1. Mai 2005]

islamischen Dschihad in den USA entwickelt USmade Taliban factory and Saudis

Die Methode: Chaos und Hass  und Aufstand „gegen den brutalen Diktator“ erzeugen
Die USA sollen Death Squads geschickt haben, die wahllos auf alle schossen, um Unruhe und durch Tote Demonstranten Hass gegen Assad zu erzeugen. Die arabischen Diktatormedien wie Al Jazeera &Co. sowie ein Ein-Mann-Büro in London verbreiten soolche Lügen, um alles Assad oder der Syrischen Armee in die Schuhe zu schieben.

Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the "brutal" Syrian Government

Media manipulation: Article of 2010 in Yemen used to create hate against the „brutal“ Syrian Government

Wer denkt dass unsere US-Freunde und deren lächelnde Super-Sympathen so was nicht machen, lasse sich am besten durch original US Army-Manuals über „unkonventionelle Kriegsführung“ (unconventional warfare) eines Besseren belehren:

USA-Masche zur „unkonventionellen Kriegsführung“:
source: Special Forces Unconventional Warfare
Training Circular No. 18-01, US Army John F. Kennedy Special Warfare Center and School
Übersetzt:
„Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen.“

oder:. 1.1 Die Absicht der Unkonventionellen Kriegsführung der USA ist es, die politischen, militärischen, wirtschaftlichen und psychologischen Schwachstellen einer feindliche Macht, durch den Aufbau von und die Erhaltung von Widerstandskämpfern auszunutzen, um strategische Ziele der USA zu erreichen“.
Quelle:  http://info.publicintelligence.net/USArmy-UW.pdf

 

Ein bischen Geschichtsfälschung gehört natürlich auch dazu:  Während alle Medien so tun als hätte die UdSSR Afghanistan besetzt und nicht etwa die kommunistische Regierung in Afghanistan gegen die von den USA aufgebauten und bewaffneten Taliban/Al Qaida beschützen wollen, sagte der Sicherheitsberater des US-Präsidenten Carter,Zbigniew Brzezinski, in einem interview   http://www.globalresearch.ca/articles/BRZ110A.html  in der franz.Zeitung Le Nouvel Observateur, Paris, 15-21 January 1998 :

„…, secretly guarded until now, is completely otherwise Indeed, it was July 3, 1979 that President Carter signed the first directive for secret aid to the opponents of the pro-Soviet regime in Kabul. And that very day, I wrote a note to the president in which I explained to him that in my opinion this aid was going to induce a Soviet military intervention.     That secret operation was an excellent idea. It had the effect of drawing the Russians into the Afghan trap and (…) giving to the USSR its Vietnam war.

5.Assad ein Diktator? NEIN – riesige Mehrheiten für Assad, Mega-Pro-Assad-Demos überall:



Laut einer Umfrage seiner Feinde, der arabischen Diktator-Liga, hatte Assad 55 Prozent der Stimmen ! Das schafft nicht mal die CSU in Bayern ! Heute nach bald zwei Jahren Terror der NATO-/Saudi-/Qatari-Söldner, sollen viel merh ihn unterstützen, das keiner diese Kriminellen Söldner und Extrem-Islamisten an der Macht sehen will und nur Assad als Garant eines friedlichen Zusammenlebens in einem multi-ethnischen, multi-religiösen Staat sehen. Die Islamisten haben nichtz nuir Christen, sondern aich andere Moslems angegriffen, getötet oder vertrieben und Kirchen zerstört.

6.der reale „brutale Diktator“ und seine Frau – die Begierde der Islamischen Köpfeabschneider:

Präsident Assad – Interview – Leben und Sterben in Syrien 11.11.12 Engl. RT + deutsche UT



7. Beispiele von Medienfälschungen – es gibt tausende!
Das Prinzip ist einfach: Man töte Assad-Anhänger oder zeige getötete eigene Kämpfer und sagt: „Assad war’s“):

Das Houla-Massaker an knapp Hundert Kindern und Assad-Anhängern, von den Rebellen als Armee-Massaker verkauft
http://medien-luegen.blogspot.de/2012/02/beispiele-der-manipulation-gegen-syrien.html
Oder: „eine von Assad-Schergen Geköpfte, Gefolterte, Vergewaltigte“ 18-Jährige spricht in syrischen TV:
http://www.youtube.com/watch?v=g_i8MlEwK0U

Leitende Journalisten verlassen das zum Kriegspropagandasender verkommene Al Jazeera (2Min-Video von RT):

Was syrische Bürger auf der Straße von BBC-Reportern halten (köstlich!):

Fake-Report –  Wie „verzweifelte Hilferufe“ an die NATO im „tötlichen Kampf“ mit „Assads Schergen“ in unsere Fernsehzimmer gebracht werden – an einem ruhigen entspannten Abend in Syrien:

Video-Inhalt: Während des Wartens auf die Live-Schaltung in die laufende Sendung gibt Korrespondent Signalabsprachen für Leute die Kriegsgeballere starten sollen bei Live-Schaltung. Und tatsächlich, nach 5Minute, auf sein Signal hin geht das große „dramatische Kriegsgetümmel“ los und man bedauert ihn fast, so echt bringt er dieses Theater rüber.

Die Tagesschau- Halfaya und die Lügen der Opposition über eine “Bäckerei” und tote “Zivilisten”

Wie so oft hat die Tagesschau-Redaktion die Lügen der Tante-Emma -Opposition übernommen…Es hat sich weder um eine Bäckerei gehandelt noch um eine Brotwarteschlange wie diverse Oppositions-Propagandisten behaupten.
http://urs1798.wordpress.com/2012/12/23/die-tagesschau-halfaya-und-die-lugen-der-opposition-uber-eine-backerei-und-tote-zivilisten-syrien-syria/

8. Die angeblichen Freiheitskämpfer:
Frauen und Kinder können getötet werden laut Hassprediger, der der „Free Syrian Army“ religiösen Rat gibt.

„Women and Children can be killed“ (Free Syrian Army Hatemonger claims) (03/2012) Cleric advise

Syria Hula Massacre, a CIA Death Squad False Flag Attack http://www.youtube.com/watch?v=zQM0TBsVkcU

Vater versteigert in Saudi-Arabien für 600.000$ seinen Sohn als Selbstmord-Bomber für den Einsatz in BABA AMR in Homs, Syrien: http://www.youtube.com/watch?v=DuGhi-WlBEU gelöscht – neu: watch?v=CcywcdZnyNw  watch?v=EktowweKxfg IN ARABIC WITH ENGL. sUBS:watch?v=aXgQSKxnY3U

Youtube user „kosovasunimuslim“ schrieb:

„Auf zum Jihad Moslems ! Assad wird stürzen, die Freiheitskämpfer werden mehr – denn Mujahedin aus dem Irak, der Türkei u.a. Ländern ziehen nach Syrien.  Wir werden Assad und seine Faru töten“  (englisches Original: Go to JIHAD in Syria ya Muslims – ASAD will fall  „FREEDOM FIGHTERS are growing – because Muhajids from IRak Turkey and other places are going there – We will kill Assad and his wife .“)

Das Leid der Bevölkerung bräuchte ein eigenes Kapitel

aber da die Website schon jetzt so langsam läd, nur diesen extremem Fall:

Vergewaltigung und Greueltat an einer jungen Christin in #Qusair #Syrien #Syria

Der Kommandant des Battallions “Jabhat al-Nusra” in Qnuasir hat Mariam ergriffen, sie geheiratet und vergewaltigt. Danach hat er sie verstoßen. Am nächsten Tag wurde das Mädchen zu einer islamischen Hochzeit mit einem anderen Soldaten gezwungen. Auch der hat sie vergewaltigt und dann verstoßen. Die selbe Dynamik hat sich 2 Wochen lang wiederholt; Mariam wurde von 15 verschiedenen Männern vergewaltigt.

Geheime NATO-Waffenlieferungen:
NATO caught sending 150 Tons of Weapons to Al-Qaeda and Terrorist Extremists in Syria. http://www.youtube.com/watch?v=odz-QvB-gOQ

Modernste US anti-tank waffen für syrische Terroristen: http://www.debka.com/article/22017  (ebenso thermobarische Schulterwaffen und Stinger Luftabwehrraketen)

Französische Spezialeinheiten in Syrien gefangengenommen – Russia Today berichtet aus Homs

80 000 ausländische Söldner in Syrien:
http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/215298-80-000-ausl%C3%A4ndische-s%C3%B6ldner-in-syrien

A report by the UN says that rebel fighters have come from 29 countries, and are overwhelmingly Sunnis
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/foreign-fighters-fuel-the-sectarian-flames-in-syria-8427986.html

Libanesische Journalistin Yummna Fawwaz entkam knapp ihrer Hinrichtung, weil sie türkische Militärs in Syrien entdeckte, die Waffen lieferten. Ihr Tod war bereits von der „Freien Syrischen Armee“ (FSA) gemeldet worden. Glücklicherweise ist sie in die Türkei entführt worden und nur ihre Filmaufnahmen wurden gelöscht. Wegen der Zensur für die westeuropäische und arabische Bevölkerung, die seit ca. 1 Jahr kein syrisches Fernsehen mehr sehen darf seit Syrien von den Satelliten abgeschaltet wurde, war das unproblematisch, da die Westmedien ja darüber nicht berichten.
in Englisch:
Waffen“Journalist Almost Assasinated for Exposing Turkey Delivering Weapons to Syrian Insurgents“
by SyrianGirlpartisan http://www.youtube.com/watch?v=hvujjlIJdek

und das:

Wer das Mainsteam-Weltbild vom US-Feind Al Qaida glaubt, bedenke, dass die USA diese Jihadisten gegründet und bewaffnet haben, um die von der später durch die UdSSR unterstützten kommunistischen Regierung in Afghanistan zu stürzen – ebenso waren sie verdeckte Partner im Krieg gegen Jugoslawien(Bosnien/Kosovo)

Die USA nutzt und steuert die islamischen Extremisten mit Hilfe der saudischen u.a. arabischen Diktaturen:

Ex-CIA Mitarbeiter: Hirntoter Westen will Jihadis in Libyen an die Macht bringen. (siehe bei 5:00min) officer: Braindead West wants Jihadists to rule Libya:

Französischer Verteidigungsexperte:
Bei min. 3:50: Die USA haben mit den Jihadis ein geheimes Abkommen: „Ihr bekommt die Sharia und wir kriegen das Öl.“ USA they „have a secret agreement with the Jihadists: YOU GET THE SHARIA AND WE GET THE OIL“

globalresearch.ca reporter aus Libyen:
Bei min. 13:20 Leute von der libyschen Übergangsregierung sagten mir, es war die USA, die die Al Qaida mitbrachte. Libyer mögenn keine Islamisten, aber die USA will sie und steuert sie.“ NTC people told me, it was the USA who brought in Al Qaida. Libyans do not want the islamists, but the US wants them and is controlling them.

FAZIT:

 In Syrien betreibt die USA/NATO offenbar einen Proxy-Guerillakrieg, US Army-Jargon: „Unconventional Warfare“, der geführt wird mit über die Türkei u.a. Grenländern eingeschleusten Jihadis, Söldnern und einigen islamischen Extremisten, die die AlJazeera-Lügen geglaubt haben und sich von den false-flag Aktionen haben täuschen und zu Hass aufstacheln lassen.

Für nichtöffentliche Kommentare bitte folgendes Kontaktformular benutzen:

Das US Außenministerium hat gerade seine Spitzenfrau für internationale Organisationen an die Spitze von AMNESTY USA gesetzt !suzanne_nossel

Bild: neue Amnesty USA Chefin Susanne Nossel (wurde aber schnell wieder ausgewechselt)

Und ratet mal, wo diese Dame vorher arbeitete, bevor sie ins US-Außenministerium dieser „humanitären Serienkrieger“ geholt wurde!    na … ?  Wo wohl?     Bei Human Rights Watch  !!

http://julius-hensel.com/2012/06/ai-wer-jetzt-noch-spendet-spendet-tod/
Die Originalseite der Dame bei Amnesty (screen shot unten) zeigt für wen sie noch arbeitet(e) und wem sie zugeordnet werden kann: Der Bertelsmann-Verlag ist dabei, sie soll an den fake-Resolutionen der UN mitgearbeitet haben, die (ohne jede Prüfung) die Bombardierung von Stadtteilen von Tripolis (die es nicht gab) unterstellte, um die NATO-Bomber nach Libyen zu schicken, angeblich für eine Flugverbotszone, faktisch aber haben sie die zivile Infrastruktur Libyens zerstört (inkl. 85% der Wasserversorgung des Wüstenstaates!), 50.000 Menschen brutal getötet und ihre selbst aufgebaute Terrorgruppen an die Macht gebombt.  . Und Susanne Nossel war/ist fellow des Council of Foreign Relations (CFR) !! siehe:
http://www.amnestyusa.org/about-us/who-we-are/executive-director-of-amnesty-international-usa

mehr über diese Dame:

http://humanrightsinvestigations.org/2012/09/30/suzanne-nossel-executive-director-of-amnesty-international-usa/

Hier der Original-Sreenshot der Amnesty-Webseite auf der die neue Amnest USA Chefin vorgestellt wird:

Amnesty+HRW controlled by USAgovernment since years

Bild: Screenshot der bei Amnesty inzwischen wieder gelöschten Webseite (Frau Nossel wurde kurze Zeit später wieder ausgetauscht)

Eine gute Alternative Informationquelle zu den beiden Kriegs- und Hass-Propagandisten Amnesty und HRW gibt es jedoch bereits:
http://www.humanrightsinvestigations.org

Und dort gibt es auch einen guten Artikel zum Thema:
http://www.humanrightsinvestigations.org/2011/10/07/human-rights-watch-and-amnesty-international-fan-the-flames-of-conflict-in-syria/

Auch lesenswert:

http://www.consortiumnews.com/2012/06/18/amnestys-shilling-for-us-wars

Amnesty International:

Wer jetzt noch spendet, spendet TOD!

Libya, Africa, and Africom: an ongoing disaster

New ! „Democrats of NATO, CIA, UN, NTC want war instead of elections

NATO media and secret services and US -grown Al CAIda did provide a theater piece of uprise, which in fact was a planned war of USA against Libya and other „soviet client states“ according to former US Presidency candidate and US General Wesley Clark:

They wanted to kill Gaddafi because he would win any election !

From 17.06 – 19.07  4 millions demonstrated against NATO+ its rebels and with Gaddafi, i.e. 80 percent of Libyans – that is why NATO wants war instead of offered democratic elections supervised by UN!

Proof:
Huge green Pro-Gaddafi-Demonstrations everywhere:

http://www.youtube.com/watch?v=Q0XsF03fNM4   

Huge Pro Gaddafi Demo in Zawia – English CNN:

Gaddafi speech in Sirte:

Gaddafi speech Abu Salim 28.7.11 English subtitles: http://www.youtube.com/watch?v=FmXmdVcmdCQ

Gaddafi Drives Through on The Streets of Trilpoi during NATO bombardment campaign, watch the beautiful town and people on the streets greeting him when they recognize him – this is like an election:

The real Libyan democracy:
National Conference for Libyan Tribes supports Gaddafi, Tripoli 5 May 2

http://www.youtube.com/watch?v=7zJHBlD0IBE
http://www.youtube.com/watch?v=PhArxeJIY8o
http://www.youtube.com/watch?v=0p4MlvFGbao
http://www.youtube.com/watch?v=15Eds2B6HlU44
http://www.youtube.com/watch?v=9jGSwuXct0k
http://www.youtube.com/watch?v=1-UauWzcAkg
http://www.youtube.com/watch?v=q4o2O2zePL4
http://www.youtube.com/watch?v=rN18Sg5w5t8
http://www.youtube.com/watch?v=1rqLQOzgSUY

huge pro gaddafi demo Al Khoums

Still in doubt because of the uprising people you have seen? Watch this:
US up-rise and fake revolution organizer OTPOR:

Still in doubt because of the many fighting people you have seen?
Be aware who did create them:

US Secretary of State Hillary Clinton admitted that the USA created Al Qaeda/Jihadis/Mujahedin

“The United States spent millions of dollars to supply Afghan schoolchildren with textbooks filled with violent images and militant Islamic teachings….The primers, which were filled with talk of jihad and featured drawings of guns, bullets, soldiers and mines, have served since then as the Afghan school system’s core curriculum. Even the Taliban used the American-produced books,..”, (Washington Post, 23 March 2002)

US-made extremists for Afghan-Bosnia-Chechenya-Jemen-Libya-Syria

US-geschaffene Extremisten für die NATO-Kriege in Afghanistan, Bosnien, Chechenien, Jemen, Libyen, Syrien

“Advertisements, paid for from CIA funds, were placed in newspapers and newsletters around the world offering inducements and motivations to join the [Islamic] Jihad.” (Pervez Hoodbhoy, Peace Research, 1 May 2005) Source: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=20958
The CIA’s Islamist Terrorist Network http://www.strategic-culture.org/news/2012/09/12/the-cia-islamist-terrorist-network.html

US Secretary of State Hillary Clinton responsible for 60,000 killed Libyans and Africans and the destruction of a country on the top of the human rights index of the UN:
„We Came, We Saw, he Died“ – including two sons and three grand-children of Gaddafi

 
and the same happens in Syria now:
https://08oo.wordpress.com/2012/05/30/key-reasons-and-powers-behind-the-attack-on-syria/